• Tier
  • Mutterkuhhaltung

Unsere Tochter - die Agrargesellschaft Trebbus GmbH

In unserem Tochterunternehmen, der Agrargesellschaft Trebbus, halten wir durchschnittlich 90 Mutterkühe der Rasse "Fleckvieh-Fleisch" mit Nachzucht und zusätzlich noch ca. 90 Masthybridkühe mit Nachzucht. Die insgesamt rund 400 Rinder werden von April bis November auf der Weide gehalten. Im Winter werden die Tiere in zwei modernisierten Ställen in unserer Rinderanlage in Werenzhain untergebracht.

Der Zweck dieser Mutterkuhhaltung ist zum einen die Nutzung unserer zahlreichen Grünlandflächen und zum anderen die Produktion von Absetzern und Zuchtbullen der Rasse "Fleckvieh-Fleisch" (Simmentaler). 

Unsere männlichen Absetzer werden zur Weitermast an die benachbarte Agrargenossenschaft eG Frankena verkauft.

Der Hammer fällt bei der "Bullenauktion"

Am 8. März 2016 präsentierten wir unseren Fleckviehbullen "ERKAN" (geb. an 9.11.2014) bei der Bullenauktion des Rinderzuchtverbandes Berlin-Brandenburg in Groß-Kreutz.